Lernpaten

Zusammenarbeit mit Schulen (Kulmbach)

Die Entstehung des UNESCO-Clubs Kulmbach-Plassenberg ist eng mit der UNESCO-Arbeit am Beruflichen Schulzentrum Kulmbach verbunden. Sie wird seit Mitte der 70er Jahre engagiert und erfolgreich betrieben (u.a. Basar für Pfadfinder in Nepal, Begegnungen mit Asylbewerbern, Hilfen für Kinder in Bosnien sowie Schüleraustausche mit Israel und Bursa/Türkei).

 

 

  • Partnerschaft mit Bursa

Seit 1997 bestehen in Kulmbach und Bursa (Türkei) UNESCO-Clubs, die in engem und regelmäßigen persönlichen Kontakt stehen. Gemeinsam und mit Hilfe der Lions-Clubs in beiden Städten, wurde ein historisches Fachwerkhaus in Cumalikizik erworben, restauriert und einer nachhaltigen Nutzung zugeführt. Seit Jahren wird die Partnerschaft durch gemeinsame Exkursionen zu Welterbestätten sowie durch den jährlich stattfindenden Praktikantenaustausch des BSZ Kulmbach und der Topane-Schule Bursa gepflegt.

Mehr Information hier.

 

Auch ein Praktikantenaustausch zwischen den UNESCO-Projektschulen in Kulmbach und Bursa findet seit rund 20 Jahren statt.

Mehr Information hier.

 

  • Modellschulen in Afrika

Der UNESCO-Club Kulmbach engagiert sich für das Projekt „Modellschulen für Afrika“, welches den Aufbau einer modernen und sozial engagierten Schule in Kisangara/Tansania und die Durchführung von interkulturellen Schülerakademien umfasst.

Mehr Information hier.

 

Umwelt und Kunst für Kinder (Joachimsthal)

(Dieses Bild ist nicht mehr vorhanden)

 

Ein Projekt mit einer Künstlerin aus Mexiko
organisiert und betreut von Sarah Phillips
vom UNESCO-Club Joachimsthal